Das Jahresprogramm als PDF hier downloaden

VESPERMUSIKEN

Noctes-musicae

Duo  Kirchhof

Lutz Kirchhof Renaissance- & Barocklaute
Martina Kirchhof Renaissance- & Barock-Viola da Gamba

Musikalische Nachtstücke, die dem Geist unserer Instrumente besonders gut entsprechen, haben wir für dieses Programm ausgesucht. In geheimnisvoller Atmosphäre bei Kerzenschein oder im sanften Licht des Öllämpchens erklangen Fantasien und Tänze unterschiedlichster Formen in den Zeiten europäischer Verfeinerung und Vergeistigung.
Non vi sed Chely – Nicht mit Gewalt sondern mit der Laute/Gambe, also mit Sanftheit, besiegt der Meister den Löwen auf einem Stich innerhalb des Titelblatts der Noctes Musicae – eine zeitlose Weisheit! Wir wollen mit diesem Programm in eine Welt der geistigen Klarheit und grenzenlos fantastischen Innenschau entführen

Samstag, 25. Januar 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

489. Vespermusik

Eintritt frei

Folklore Imaginado

Miroslava Stareychinska | Harfe
Pablo Paredes | Klavier, Mandoline

Seitdem sich die beiden Musiker trafen, nehmen die gemeinsamen kreativen Prozesse ihren Lauf. Der chilenischer Pianist und Komponist Pablo Pare des und die bulgarische Harfenistin Miroslava Stareychinska spielen vorwiegend eigene Kompositionen. Beein?usst von ihren eigenen Kulturen, präsentieren die eine rhytmische und harmonische Klangmalerei.

Samstag, 29. Februar 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

490. Vespermusik

Eintritt frei

Von Barock bis Tango

Johann Sebastian Bach bis Astor Piazzolla

Maximillian Mangold | Gitarre

Maximilian Mangold spielt Werke aus vier Jahrhunderten von  Johann Sebastian Bach, Augustin  Barrios, Astor Piazzolla u.a. Ein  stilistisch höchst abwechslungs- reiches Programm von barocker  Strenge bis zu feuriger lateinamerikanischer Musik. „Zum Nie der - knien schön“, wie die Zeitschrift  Concertino schreibt. Maximilian Mangold gilt „…als einer der im  Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen“ (Fono Forum). Der vielfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe gibt als gefragter Solist und Ensemblemusiker, wovon häufige Konzerte im In- und Ausland sowie  deutsche und internationale Rundfunkaufnahmen zeugen.  Mangolds bisherige 22 CD-Einspielungen werden in der Fach- presse überschwänglich gelobt und als Referenzaufnahmen  gepriesen. Zahlreiche Komponisten widmeten ihm ihre Werke.

Samstag, 25. April 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

491. Vespermusik

Eintritt frei

immer ist heute

Lieder zum innehalten, träumen und wach werden

Matthias Trommler | Gesang und Piano

Man sagt, ich sei ein Liedermacher, aber Lieder kann ich nicht machen, nur finden.“ Das schreibt Matthias Trommler auf seiner Homepage und er verrät auch, wo sich seine Lieder finden lassen: „Auf der Straße, im Zimmer, zwischen Kirchenbänken und  anderen Stühlen, in unüberlegten Worten, zufälligen Begegnungen, im Spiel der Kinder und im Seufzen der Alten. Sie sind immer schon da, bevor ich sie schreibe, aber sie wollen gefunden werden.“ Freuen Sie sich auf einen unterhaltsam-berührenden Abend mit Liedern zum innehalten, träumen und wach werden.

Samstag, 30. Mai 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

492. Vespermusik

Eintritt frei

Musik für Flöte und Marimba

mit Werken von J.S. Bach, L. van Beethoven, A. Piazzolla

Duo Mélange (Leipzig)

Almut Unger | Flöte

Thomas Laukel | Marimba

Das Leipziger duo mélange nimmt das Publikum mit auf eine außergewöhnliche Klangreise: Almut Unger und Thomas Laukel kombinieren die klassische Querflöte mit der Marimba, einem dem Xylophon ähnlichen Schlaginstrument, das hierzulande noch recht selten zu hören ist und seine Wurzeln in der südamerikanischen Folklore bzw. im nordamerikanischen Jazz hat. Die beiden Musiker verknüpfen Einflüsse aus verschiedenen Musikrichtungen und Epochen zu einem vielfarbigen Gesamtkunstwerk: es werden einige Stücke zu hören sein, die den Zuhörern vielleicht aus anderen Zusammenhängen bekannt sind, die aber im Arrangement des duo mélange in ganz „neuem Gewand“ erscheinen.

Samstag, 27. Juni 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

493. Vespermusik

Eintritt frei

Wie anders leuchtet hier der Tag

Werke aus dem „Mörike Chorliederbuch“ von Hugo Distler
und Madrigale aus dem 16. Jahrhundert

Distler-Ensemble Freiburg

Kaum ein anderer Komponist hat die Gedichte Eduard Mörikes so unmittelbar und packend in Musik gesetzt wie Hugo Distler. Der Rhythmus der romantischen Lieder hatte es Distler angetan und ihn in seiner Stuttgarter Zeit zu einer kongenialen Vertonung der Texte angespornt. Der Rückgriff auf Renaissance und Frühbarock ist in der Kirchenmusik zu Distlers Zeit spürbar und en vogue. Verschiedene Techniken der „alte Musik“ blitzen in Distlers expressiven und rhetorisch ausgefeilten Kompositionen immer wieder auf. In diesem Sinne stellt das Programm des Distler Ensembles Altes und Neues, Vorbild und Aktualisierung in spannender Weise nebeneinander.

Samstag, 08. August 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

494. Vespermusik

Eintritt frei

Europa  Vivat!

​Barockensemble-Incontro

Julia Huber-Warzecha | Barockvioline

Silke Volk | Barockvioline

Daniela Wartenberg | Barockvioloncello

Christian Pfeifer | Cembalo  und  Truhenorgel

​​

Dieses Konzert verdeutlicht das dichte Beziehungsgeflecht, das die musikalische Welt Europas überzieht. Gerade die Triosonate war eine beliebte Form, die sowohl in Kirche als auch bei Hof gepflegt wurde. Dabei befruchteten sich die verschiedenen Stile, die in den Regionen lebendig waren, auf die vielfältigste Weise. Das Programm zeigt, dass Offenheit Neues und Wertvolles schafft.

Europa vivat!

Samstag, 29. August 2020 | 17:00 Uhr

Christophoruskirche, Wiesbaden-Schierstein

495. Vespermusik

Eintritt frei

Jahresprogramm zum Download

Anmeldung zum Newsletter der SK

BachVespern

Freunde der SK

© 2018 Schiersteiner Kantorei

Grundlayout by www.annamachtdasschon.de

Impressum & Datenschutz